20. September 2016
Betroffene und Angehörige können die Nöte, Sorgen, Ängste von anderen Betroffenen verstehen. Curado bietet im Forum die Mögichkeit zum Austausch
 20. Juni 2016
Regelmäßige Vorsorgeuntersuchungen sind wichtig zur Vorbeugung von Herzinfarkt und Schlaganfall. Dazu gehören unter anderem Kontrollen des Blutzuckers, Blutdrucks oder der Cholesterinwerte.
 28. April 2016
Eine Studie zeigte, das eine zeitnahe Tracheotomie nach einem Schlaganfall positive Effekte haben kann. Weitere Studien zum Atemwegs- und Beatmungsmanagement von Schlaganfallpatienten sollen folgen.
 23. März 2016
Bei einem Schlaganfall gilt es schnell zu handeln, um die Hirnschädigungen möglichst gering zu halten. Neben dem Faktor Zeit spielt aber auch Blutversorgung der betroffenen Gehirnbereiche eine große Rolle.
Stethoskop
Ihr Ratgeber Apoplexie
Eine Apoplexie ist eine Durchblutungsstörung im Gehirn, die zu verschiedenen Störungen der Körperfunktion führen kann.
Apoplexie

Was ist eine Apoplexie?

Bei einer Apoplexie handelt es sich um einen Schlaganfall. Weitere Namen der Erkrankung sind Hirninfarkt, Gehirninfarkt, Gehirnschlag, Hirnschlag, zerebraler Insult, apoplektischer Insult, Stroke, Apoplex oder Insult. Eine Apoplexie ist eine plötzlich auftretende Durchblutungsstörung im Gehirn. Die wesentlichen Anzeichen einer Apoplexie sind Bewusstlosigkeit, Lähmungserscheinungen und Störungen der Sprache.

CT scan of brain with red area ( Imaging for hemorrhagic stroke or Ischemic stroke ( infarction ) concept )Es gibt die blutige und die unblutige Apoplexie. Bei einer blutigen Apoplexie, auch hämorrhagischer Schlaganfall genannt, kommt es zu erheblichen Einblutungen in einem Gehirnbereich. Wenn eine unblutige Apoplexie, also ein ischämischer Schlaganfall vorliegt, sind bestimmte Hirnareale mangelhaft durchblutet.

Durch die Störungen im Bereich der Durchblutung des Gehirns bekommen die betroffenen Gehirnzellen nicht mehr ausreichend Sauerstoff und Nährstoffe und sterben ab. Symptome und Folgen einer Apoplexie können unterschiedlich stark aufgeprägt sein, abhängig von der Größe des betroffenen Hirnareals und von der Zahl der abgestorbenen Nervenzellen. Ebenfalls wichtig ist, für welche Körperfunktionen der betreffende Hirnbereich zuständig ist.

Warum muss das Gehirn durchblutet sein?

Die Zellen des menschlichen Organismus brauchen eine andauernde Versorgung mit Sauerstoff. Der Sauerstoff wird über das Blut ins Gehirn transportiert. Wird der Bluttransport unterbrochen – sei es durch eine Blutung oder durch eine Minderdurchblutung bei einer Apoplexie – fangen die Zellen an, abzusterben. Die Zellen des Nervensystems und des Gehirns sind besonders empfindlich gegenüber einer Unterversorgung mit Sauerstoff und sterben deshalb bei einer Apoplexie besonders schnell ab. Dies kann erhebliche gesundheitliche Konsequenzen haben, denn die Nervenzellen des Gehirns sind für zahlreiche Körperfunktionen zuständig und steuern diese. Unter anderem gehören folgende Körperfunktionen dazu:

  • Sehen
  • Sprache
  • Bewusstsein
  • Bewegung/Koordination/Kraft
  • Berührungsempfinden

Folgen einer Apoplexie

Es sind noch weitere Störungen von Körperfunktionen durch eine Apoplexie möglich. Eine Störung der Durchblutung in der rechten Seite des Gehirns führt oft zu Lähmungen und Ausfällen von Körperfunktionen in der linken Körperhälfte und umgekehrt. Dies liegt daran, dass sich die Nervenbahnen im unteren Bereich des Gehirns überkreuzen.

Darüber hinaus können weitere Funktionen ausfallen, für die die jeweilige Gehirnhälfte bzw. die betroffenen Hirnareale zuständig sind. Wenn die linke Gehirnhälfte von der Apoplexie betroffen ist, kommt es oft zu Störungen der Sprache bzw. des Sprechens. Dazu gehören Störungen der Wortfindung bis hin zum völligen Verlust der Sprache.

Die Beschwerden und Ausfälle, die durch eine Apoplexie entstehen, können sich wieder zurückbilden. Es können aber auch chronische Schäden zurückbleiben. Welche Funktionen wie lange gestört sind, hängt vom betroffenen Hirnbereich und von der Größe des von der Apoplexie beschädigten Areals ab. Eine Apoplexie ist ein neurologischer Notfall, der eine sofortige Behandlung durch einen Arzt erforderlich macht.

Fedor Singer

 20. September 2016
Betroffene und Angehörige können die Nöte, Sorgen, Ängste von anderen Betroffenen verstehen. Curado bietet im Forum die Mögichkeit zum Austausch
 20. Juni 2016
Regelmäßige Vorsorgeuntersuchungen sind wichtig zur Vorbeugung von Herzinfarkt und Schlaganfall. Dazu gehören unter anderem Kontrollen des Blutzuckers, Blutdrucks oder der Cholesterinwerte.
 28. April 2016
Eine Studie zeigte, das eine zeitnahe Tracheotomie nach einem Schlaganfall positive Effekte haben kann. Weitere Studien zum Atemwegs- und Beatmungsmanagement von Schlaganfallpatienten sollen folgen.
 23. März 2016
Bei einem Schlaganfall gilt es schnell zu handeln, um die Hirnschädigungen möglichst gering zu halten. Neben dem Faktor Zeit spielt aber auch Blutversorgung der betroffenen Gehirnbereiche eine große Rolle.